Korkboden Ronda natur "Corkett"

11 mm stark, 90,7 x 29,8 cm, Top Connect, permaDur Mattlack, BK 23, inkl. Kork-Trittschalldämmung

  • HARO
  • HA0733
1 Paket (1,892 m²)
94,41 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


49,90 €/m²

Lieferzeit: 6 bis 8 Werktage

HARO Korkboden Korkboden Naturkork Viele Vorteile besitzt der nachwachsende, natürliche und... mehr

HARO Korkboden Korkboden Naturkork

Viele Vorteile besitzt der nachwachsende, natürliche und ökologische Rohstoff Kork: Er sorgt für ein angenehmes Wohn-Klima, dämmt Schall und Wärme und verfügt über antistatische und antibakterielle Eigenschaften. Das Gehen auf diesem trittelastischen, fußwarmen Bodenbelag ist angenehm – für Kinder zum Spielen einfach ideal. Weder Staub noch Milben bieten dem Korkboden eine Angriffsfläche, daher ist Kork auch geeignet für Allergiker. Seine unempfindliche Oberfläche ist pflegleicht: absaugen und nebelfeucht wischen – fertig.

Optik und Aufbau

Dieser Korkboden heißt vor allem so, weil seine starke Mittellage aus dicht verpresstem, aber dennoch elastischem Kork besteht. Diese liegt auf einer quellreduzierten High Density Holzfaserplatte auf, die wiederum bequem verlegbar ist. Die strapazierfähige und pflegeleichte Oberfläche ist an ihrer Unterseite mit einem modernen Dekor in äußerst naturnaher Korkoptik versehen.

Ein fugenloser Bodenbelag, bei dem sich Diele perfekt an Diele schmiegt – für ein ebenmäßiges Gesamtbild, das die Fläche betont.

Dank der Klickverbindung Top Connect lässt sich der Boden ganz einfach schwimmend verlegen.

In sämtlichen Wohn- oder Geschäftsräumen vielseitig einsetzbar, ist dieser Artikel jedoch für Feuchträume wie Küchen und Bäder ungeeignet. Temperaturschwankungen lassen ihn relativ kalt, seine thermische Leitfähigkeit ist top. Daher kann dieser Boden über einer Warmwasser-Fußbodenheizung verlegt werden.

HARO – Endlich Zuhause

Die Hamberger Flooring GmbH & Co. KG hat sich mit ihrer Bodenbelag-Marke HARO im Bereich Parkett zum Marktführer in Deutschland entwickelt. Natürliche Ausstrahlung, Hochwertigkeit und Innovation – das gilt für Laminat-, ebenso wie für Furnier-, Kork-, und Linoleumböden aus dem Hause HARO. Ein patentiertes Klicksystem macht die Verlegung für Heimwerker zum Kinderspiel. Die Vielzahl an Oberflächen wird jedem Anspruch gerecht und passendes Zubehör rundet das Sortiment ab.

Weiterführende Links zu "Korkboden Ronda natur "Corkett""
Technische Details: Korkboden Ronda natur "Corkett"
Hersteller: HARO
Breite*: 298
Verlegehinweis: Der Boden wird schwimmend verlegt.
dB Wert: 18 dB
Länge*: 907
Dekor: Ronda
Design: Naturkork
Farbe: Braun
Farbton: mittel
Fase/Fuge: ohne Fase
Feuchtraumgeeignet: Nein
Gewicht: 15,4 kg
Serie: Korkboden
Stärke*: 11
Stärke: 11 mm
Länge: 907 mm
Breite: 298 mm
Struktur: Glatt
Verbindung: Top Connect
Verlegeart: Klick-Verbindung
Lieferumfang: 7 Stk. pro Paket, entspricht 1,892 m²
Warmwasser-Fußbodenheizung: Ja

Was solltest Du bei der Verlegung von Korkboden beachten?

Lese vor dem Korkboden-Verlegen bitte unbedingt die jeweiligen Herstellertexte. Viele Hersteller von Korkböden haben patentierte Klicksysteme mit einer speziellen Klicktechnik, die beim Kork Verlegen zwingend einzuhalten ist. Der Untergrund sollte vor dem Kork-Verlegen in einem ebenen, trockenen und gereinigten Zustand sein. Mit einem Richtbrett inklusive Wasserwaage kontrollierst Du den Boden auf Unebenheiten. Diese kannst Du mit Fließ- und Nivellierspachtel ausbessern.

Vorbereiten des Untergrundes:
Eine PE-Folie in 0,2 mm Dicke legst Du als Dampfbremse zwecks Feuchtigkeitsschutz aus, falls Du Deinen Kork auf Estrich, Steinfliesen oder Fußbodenheizung verlegst. Achte darauf, die Dampfbremse im Stoßbereich ca. 30 cm zu überlagern. Am besten lege noch eine Trittschalldämmung (falls nicht schon im Korkboden integriert), die zum einen den Geh- und Trittschall vermindert, zum anderen kleinere Unebenheiten ausgleicht.

Vorbereitung des Untergrunds

Korkboden verlegen:
Wichtig: Eine Dehnungsfuge von 10 bis 15 mm ist beim Kork Verlegen einzuhalten. Mit Hilfe von Keilen bekommst Du einen ausreichenden Wandabstand. Mit der Nutseite zur Wand richte die erste Reihe Deines Korkbodens aus. Dann klicke die Korkreihen zusammen. Mit einem Zugeisen ziehst Du die Korkelemente mit den vorangegangenen Korkelementen am Ende der Reihe zusammen. Mit Hilfe eines Schlagholzes und einem Hammers klopfst Du mit leichten Schlägen die Korkreihen fugenfrei. Achte bei der Kork-Verlegung bitte auf einen Versatz von 20 bis 30 cm.

Korkboden verlegen

Die letzte Reihe Kork verlegen:
Die letzte Korkreihe wird auf die benötigte Breite zugeschnitten. Achte dabei auf einen Abstand zur Wand von ca. 10 bis 15 mm. Nicht vergessen: Entferne die Keile wieder nach der Verlegung.

letzte Reihe Kork verlegen

Ein kleiner Tipp zum Schluss:
Kork kannst Du zum Beispiel auch um Heizungsrohre verlegen, die aus dem Boden kommen: Zeichne diese auf ein Korkpaneel und schneide mit einem Topfbohrer die Öffnungen heraus. Danach säge einen Teil vom Kork bis etwa zum halben Querschnitt der Heizungsrohre aus dem Element aus und passe es ein.