Terrassendiele Thermowood Esche geölt

25 mm stark, LxB: 180 x 13 cm, glatt / bombiert

  • Belladoor
  • 713184
1 Stück (1,8 m)
17,98 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

11,00 €/m
9,99 €/m
9% gespart

Länge:

Holz-Terrassendiele Thermoholz glatt Materialeigenschaften Thermoesche ist ein durch... mehr

Holz-Terrassendiele Thermoholz glatt

Materialeigenschaften

Thermoesche ist ein durch Hitzebehandlung optimiertes Eschenholz. Während die heimische Esche aus Europa eine Dauerhaftigkeitsklasse von 3-4 hat, weist die Thermoesche die Klasse 1 vor, mit einer Lebensdauer von bis zu 25 Jahren. Thermoholz ist gut zu bohren, sägen und schrauben.

Thermohölzer weisen eine enorm gesteigerte Dauerhaftigkeit auf. Während der Behandlung wird dem Holz seine Feuchtigkeit genommen. Deshalb arbeitet es nicht mehr und das Quell- und Schwindverhalten wird auf ein Minimum reduziert - das Holz wird hart und formstabil. Die besondere Trockenheit macht das Holz ebenso resistent gegenüber Pilz- und Insektenbefall. Die Lebensdauer von Laub- und Nadelhölzern wird so von der Klasse 3-4 auf die Klasse 1-2 verbessert, sodass sie genauso resistent wie Tropenhölzer sind. Die hohen Temperaturen von bis zu 200°C der thermischen Behandlung lassen den Holzzucker karamellisieren, was dem Holz seine dunkle Farbgebung verleiht. Die Farbstoffe können allerdings durch Witterungseinflüsse ausgeschwemmt werden. Spezielle Holzschutzmittel, optional mit Farbpigmenten, schützen vor dem Verblassen durch UV-Einstrahlung und dem Ausschwemmen durch Witterung.

Optik

Die glatten Terrassendielen zeichnen sich durch eine besonders leichte Pflege und lange Haltbarkeit aus, da Wasser gut abfließt und die Dielen schnell trocknen. Glatte Dielen bieten einen weiteren Vorteil - man kann sie abschleifen und damit die über die Jahre entstandene Beschädigungen ausbessern.

Standard Befestigung

Holzdielen werden in der Regel mit der Unterkonstruktion verschraubt. Die Befestigung mit Terrassenschrauben ist äußerst stabil und langanhaltend. Empfehlenswert sind A2- und A4-Schrauben, die extra für den Einsatz im Außenbereich aus rostfreiem Edelstahl gefertigt sind, um Verfärbungen im Holz zu vermeiden. A4-Schrauben sind noch säure- bzw. seewasserbeständig. Die spezielle Bohrspitze der Terrassenschrauben sorgt für ein sauberes Durchtrennen des Holzes und das Fräsgewinde lässt sich besonders einfach im Holz versenken. Der Linsenkopf schafft eine ordentliche Optik, die durch Vorbohren unterstützt werden kann. Das Vorbohren wird auch empfohlen, um dem Holz die Spannung zu nehmen und Risse zu vermeiden. Weitere ergänzende Vorgaben seitens des Herstellers müssen dennoch beachtet werden.

Alternative Befestigung mit FixeGo

Das Montagesystem FixeGo ermöglicht eine verdeckte Befestigung von Holzterrassendielen und sorgt für eine perfekte Optik ohne sichtbare Verschraubungen. Dabei wird ein Teil des Systems auf der Unterkonstruktion, der andere auf der Unterseite der Terrassendiele verschraubt und diese ineinander geschoben. Die mitgelieferte Abstandhalter sorgen für den gleichen Abstand zwischen den Terrassendielen und damit auch für eine geregelte Luftzirkulation. Das System lässt sich auf jede Unterkonstruktion montieren. Das Austauschen von kaputten Dielen wird durch einfaches Heraushebeln und Einschieben der neuen Diele gewährleistet.

Ein passender FixeGo Clip-Set für 4 m² kann im Shop separat erworben werden, Artikel-Nr.: 752511 (für Dielen ab 25 mm) oder Artikel-Nr.: 752510 (für Dielen 19-25 mm).

Unterkonstruktion

Da das Holz je nach Holzart unterschiedlich arbeitet, muss das Material der Unterkonstruktion und der Dielen auf einander abgestimmt werden. Ausschlaggebend ist hier die Dauerhaftigkeitsklasse des Holzes, die sich höchstens um eine Klasse unterscheiden darf. Für Hartholz-Dielen sollte Konstruktionsholz aus Hartholz verwendet werden, bei Nadelholz-Dielen ist eine Unterkonstruktion aus Nadelholz ausreichend. Alternativ zum Konstruktionsholz kann man Konstruktionen aus Aluminium montieren. Sie sind formstabil und dauerhaft, und sind für alle Holzarten und auch WPC-Dielen geeignet.

Pflege

Es ist wichtig, Holz-Dielen mit natur- oder farbpigmentierten Ölen zu behandeln, um sie unempfindlicher und widerstandsfähiger gegenüber dem Schmutz und den witterungsbedingten Schäden zu machen. Verschmutzungen können entweder mit einem Besen abgebürstet oder mit Wasser und einer milden Seife abgewischt werden. Bei Hochdruckreinigern sollte man dagegen vorsichtig sein: das Holz kann durch die Maschine aufgeraut, die Schutzschicht beschädigt und damit die Lebensdauer der Dielen verkürzt werden.

Mit einer regelmäßigen Behandlung von UV-undurchlässigen Anstrichen kann man dem mit der Zeit einsetzenden, witterungsbedingten Vergrauen des Holzes entgegenwirken und die Schönheit der Dielen lange erhalten

Maßtoleranz

Aufgrund des Quell- und Schwindverhaltens passen sich die Zellen im Holz durch die Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe der äußeren Umgebungstemperatur an - man sagt auch, dass „das Holz arbeitet". Durch diese leicht quellende und schwindende Aktivität des Holzes kann es bis zu 10% Abweichung von der angegeben Maßen kommen

Belladoor - die Tür ins Grüne

Belladoor ist die Tür ins Grüne. Mit hochwertigen Qualitätsprodukten für den Outdoorbereich liegst du immer im Trend. Von Terrassendielen und -fliesen, über Sichtschutz- und Gartenzäune, dem idealen Garagentor und praktischen Hochbeet, bis hin zu einer großen Auswahl an Spielgeräten für Kinder lässt Belladoor keine Wünsche offen. Dabei setzt der Hersteller auf beständige Konstanten: stabile Konstruktionen und zuverlässige, langlebige Materialen für dauerhafte Freude an den Produkten - hervorragende Qualität zum kleinen Preis.

Weiterführende Links zu "Terrassendiele Thermowood Esche geölt"
Technische Details: Terrassendiele Thermowood Esche geölt
Farbe*: Braun
Hersteller: Belladoor
Material-Holzart*: Thermoholz
Farbe: Esche geölt
Oberflächenbehandlung: vorgeölt
Farbton: mittel
Oberflächenprofil: glatt
Holzart: Esche
Befestigungsart: Clipmontage
Stärke: 25 mm
Breite: 130 mm
Info
  • nur noch 53 Stück am Lager
  • Was muss ich beachten?

    Kurz-Anleitung für den Bau einer Holzterrasse:

    1. Untergrund:
    Die fertige Terrasse soll ein Gefälle von 1-2% haben. Beachten Sie dies schon bei der Bearbeitung des Untergrundes. Optimal ist ein Untergrund aus einer Sandschicht mit Kiesaufschüttung und Wurzelflies. Betonplatten (30x30x4 cm), im Abstand von max. 50 cm, haben sich als stabiles Fundament bewährt.

    Vorbereitung des Untergrunds

    2. Unterkonstruktion:
    Die Betonplatten dienen als Auflage für das Unterkonstruktions-Holz. Das Holz mit der Wasserwaage ausrichten. Eine Befestigung an den Betonplatten ist nicht notwendig.

    Feste Unterkonstruktion

    3. Belag:
    Die Terrassendielen in regelmäßigen Abständen (4-6 mm), quer zur Unterkonstruktion darauf verlegen. Anschließend mit Edelstahlschrauben befestigen. Die Befestigungspunkte vorbohren. Achten Sie auf eine geradlinige Ausrichtung der Bohrlöcher.

    Montage der Terrassendielen