Kork Fertigboden "Natural" Bolero

10 mm stark, 91,2 x 29,6 cm, FIX-Verbindung, Twist Plus-Lack, BK 23/31, inkl. Kork-Trittschalldämmung

  • TILO
  • 471030
1 Paket (1,89 m²)
62,18 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

38,95 €/m²
32,90 €/m²
15% gespart

Lieferzeit: 2 bis 4 Werktage

Korkboden - Qualität aus der Natur Mit diesem natürlichen Bodenbelag aus Kork schaffen Sie... mehr
Produktinformationen "Kork Fertigboden "Natural" Bolero"
Verlegehinweis: leimfreie, schwimmende Verlegung
Hersteller: TILO
Aufbau: 3-Schicht
Dekor: Bolero Natur
Nutzschicht: 2,5 mm
Design: Naturkork
Oberflächenbehandlung: lackiert
Farbton: mittel
Fase/Fuge: ohne Fase
Feuchtraumgeeignet: Nein
Qualität (1./2. Wahl): 1. Wahl
Gewicht: 14,06 kg
Serie: Senso
Aktionsartikel: Nein
Beanspruchungsklasse: 23 / 31
Stärke/Höhe: 10 mm
Klick-Verbindung: Ja
Struktur: geschliffen
Breite: 296 mm
Länge: 912 mm
Verbindung: tiloFIX
Verlegeart: schwimmend
Lieferumfang: 7 Stk. Pro Paket, entspricht 1,89 m²
Warmwasser-Fußbodenheizung: Ja

Korkboden - Qualität aus der Natur

Mit diesem natürlichen Bodenbelag aus Kork schaffen Sie sich ein Zuhause, so richtig zum Wohlfühlen.

  • Natürlicher Korkboden
    Der warme Braunton und die natürliche Oberflächenstruktur dieses Korkbodens verbreitet ein behagliches Wohnambiente.
  • Ein Korkboden bietet viele Vorteile
    Ein Korkboden ist pflegeleicht, reduziert den Trittschall, ist fußwarm und trittelastisch, also besonders gelenk- und rückenschonend.
  • Korkboden einfach & schnell verlegt
    Mit dem tiloFIX-Verbindungs-System, lässt sich dieser Korkboden kinderleicht verlegen.
Weiterführende Links zu "Kork Fertigboden "Natural" Bolero"

Was solltest Du bei der Verlegung von Korkboden beachten?

Lese vor dem Korkboden-Verlegen bitte unbedingt die jeweiligen Herstellertexte. Viele Hersteller von Korkböden haben patentierte Klicksysteme mit einer speziellen Klicktechnik, die beim Kork Verlegen zwingend einzuhalten ist. Der Untergrund sollte vor dem Kork-Verlegen in einem ebenen, trockenen und gereinigten Zustand sein. Mit einem Richtbrett inklusive Wasserwaage kontrollierst Du den Boden auf Unebenheiten. Diese kannst Du mit Fließ- und Nivellierspachtel ausbessern.

Vorbereiten des Untergrundes:
Eine PE-Folie in 0,2 mm Dicke legst Du als Dampfbremse zwecks Feuchtigkeitsschutz aus, falls Du Deinen Kork auf Estrich, Steinfliesen oder Fußbodenheizung verlegst. Achte darauf, die Dampfbremse im Stoßbereich ca. 30 cm zu überlagern. Am besten lege noch eine Trittschalldämmung (falls nicht schon im Korkboden integriert), die zum einen den Geh- und Trittschall vermindert, zum anderen kleinere Unebenheiten ausgleicht.

Vorbereitung des Untergrunds

Korkboden verlegen:
Wichtig: Eine Dehnungsfuge von 10 bis 15 mm ist beim Kork Verlegen einzuhalten. Mit Hilfe von Keilen bekommst Du einen ausreichenden Wandabstand. Mit der Nutseite zur Wand richte die erste Reihe Deines Korkbodens aus. Dann klicke die Korkreihen zusammen. Mit einem Zugeisen ziehst Du die Korkelemente mit den vorangegangenen Korkelementen am Ende der Reihe zusammen. Mit Hilfe eines Schlagholzes und einem Hammers klopfst Du mit leichten Schlägen die Korkreihen fugenfrei. Achte bei der Kork-Verlegung bitte auf einen Versatz von 20 bis 30 cm.

Korkboden verlegen

Die letzte Reihe Kork verlegen:
Die letzte Korkreihe wird auf die benötigte Breite zugeschnitten. Achte dabei auf einen Abstand zur Wand von ca. 10 bis 15 mm. Nicht vergessen: Entferne die Keile wieder nach der Verlegung.

letzte Reihe Kork verlegen

Ein kleiner Tipp zum Schluss:
Kork kannst Du zum Beispiel auch um Heizungsrohre verlegen, die aus dem Boden kommen: Zeichne diese auf ein Korkpaneel und schneide mit einem Topfbohrer die Öffnungen heraus. Danach säge einen Teil vom Kork bis etwa zum halben Querschnitt der Heizungsrohre aus dem Element aus und passe es ein.